ZFG-Logo

Wohnheim und Außenwohngruppe

Wir suchen für unser Öffnet internen Link im aktuellen FensterWohnheim und die Außenwohngruppe für gehörlose, mehrfachbehinderte Menschen ab sofort und zunächst befristet

  • eine/n Erzieher/in oder
  • eine/n Heilerziehungspfleger/in oder
  • eine/n Sozialhelfer/in

in Teil- oder Vollzeitbeschäftigung.

Erwünscht sind

  • Erfahrungen in der Arbeit mit behinderten – und speziell gehörlosen - Menschen
  • Kenntnisse in der Behindertenpädagogik
  • Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache

Notwendig ist:

  • Führerschein (Fahrerlaubnis B PKW/Kleinbusse; alt: FS 3)

Auch Berufsanfänger werden ermutigt, sich zu bewerben.

Die Vergütung richtet sich – zur Zeit noch – nach BAT V, abhängig von den persönlichen Voraussetzungen.

Wir bieten ein familiäres Arbeitsfeld mit regelmäßiger Supervision, Teamsitzungen und guter Kollegialität.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen mit adressiertem und frankiertem Rückumschlag bis zum 24. August 2017 an

Zentrum für Gehörlosenkultur e.V.
z.Hd. Herrn Welp
Huckarder Str. 2-8
44147 Dortmund

oder per e-Mail an: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)zfg-dortmund.de (Bitte in einer pdf-Datei)

Sozialpädagogische Familienhilfe

Wir suchen ab Juli für unsere Arbeit mit gehörlosen Menschen/Familien eine/einen – möglichst gebärdensprachkundige/n

  • Sozialpädagogin/Sozialpädagogen
  • Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter
  • Heilpädagogin/Heilpädagogen.

Zur erneuten Erweiterung des Fachdienstes der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSozialpädagogischen Familienhilfe ist ab sofort eine befristete Mitarbeit auf Voll- oder Teilzeitbasis möglich. Eine Entfristung ist möglich.

Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache oder die Bereitschaft diese zu erlernen sind Voraussetzung der Arbeit.

In der Sozialpädagogischen Familienhilfe sind insbesondere Kenntnisse gefordert in:

  • der systemischen Familienberatung und -methodik;
  • der Entwicklungspsychologie; Spiel- und Lernpädagogik;
  • der Gesprächsführung;
  • den relevanten Rechtsgrundlagen.

Der Führerschein der Klasse B ist notwendig.

Die Vergütung richtet sich – zur Zeit noch – nach BAT IV abhängig von den persönlichen Voraussetzungen. Wir bieten ein vielseitiges und interessantes Arbeitsfeld mit regelmäßiger Supervision, Kollegialer Fallberatung, Teamsitzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie guten unterstützenden KollegInnen.

Wenn Sie Interesse haben, bitten wir Sie, Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen an die Geschäftsführung des

Zentrum für Gehörlosenkultur e.V.
Huckarder Str. 2-8
44147 Dortmund

zu richten oder als E-Mail (Bitte Anhänge in EINER Datei) zu senden an: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)zfg-dortmund.de.

Für Nachfragen steht Ihnen Herr Welp (0231-913002-13) zur Verfügung. 

unser Haus