ZFG-Logo

Stellenausschreibung QMB w/m

Wir suchen für unser Zentrum eine/n

Qualitätsbeauftragte/n w/m

auf Teilzeitbasis, zunächst befristet auf 1 Jahr.

Die Vergütung richtet sich – zur Zeit noch – nach BAT, abhängig von den persönlichen Voraussetzungen. Eine Umstellung auf TVöD ist für 2018 geplant.

Zu den Aufgaben zählen:

  • Vorbereitung, Durchführung und Sicherstellung der Trägerzulassung nach AZAV (Akkreditierung und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) in unserem Integrationsfachdienst
  • selbständige Weiterentwicklung des betrieblichen Qualitätsmanagements, insbesondere unter Berücksichtigung der Anforderungen der DIN ISO 9001-2015 . Eine Zertifizierung ist nicht geplant.
  • Planung, Koordination, Durchführung und Auswertung interner und externer Audits sowie Befragungen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Fachdiensten
  • Regelmäßige Berichterstattung an die Geschäftsführung

Ihr Profil

  • Erfahrung im Qualitätsmanagement in Feldern sozialer Arbeit
  • Vorzugsweise abgeschlossene anerkannte Zusatzqualifikation im Qualitätsmanagement, insbesondere mit der AZAV sowie ISO 9001-2015
  • Tiefgehendes Verständnis für qualitätsrelevante Prozesse in der sozialen Arbeit und gute analytische Fähigkeiten
  • Gute Kenntnisse in MS Office
  • Strukturierte, präzise Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Kundenorientierung

Wir bieten ein familiäres Arbeitsfeld mit regelmäßiger Supervision, Teamsitzungen und guter Kollegialität.

Wenn wir Ihr Interesse finden, richten Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen mit adressiertem und frankiertem Rückumschlag bis zum 31. Januar 2018 an das

Zentrum für Gehörlosenkultur e.V.
z.Hd. Herrn Welp
Huckarder Str. 2-8
44147 Dortmund

oder per email an: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)zfg-dortmund.de (Bitte in einer pdf-Datei)

Wohnheim und Außenwohngruppe

Wir suchen für unser Öffnet internen Link im aktuellen FensterWohnheim und die Außenwohngruppe für gehörlose, mehrfachbehinderte Menschen ab sofort und zunächst befristet

  • eine/n Erzieher/in oder
  • eine/n Heilerziehungspfleger oder
  • eine Sozialhelferin

in Teil- oder Vollzeitbeschäftigung.

Erwünscht sind

  • Erfahrungen in der Arbeit mit behinderten – und speziell gehörlosen – Menschen
  • Kenntnisse in der Behindertenpädagogik
  • Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache

Notwendig ist:

  • Führerschein (Fahrerlaubnis B PKW/Kleinbusse; alt: FS 3)

Auch Berufsanfänger werden ermutigt, sich zu bewerben.

Die Vergütung richtet sich – zur Zeit noch – nach BAT V, abhängig von den persönlichen Voraussetzungen.

Wir bieten ein familiäres Arbeitsfeld mit regelmäßiger Supervision, Teamsitzungen und guter Kollegialität.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen mit adressiertem und frankiertem Rückumschlag bis zum 04. Februar 2018 an

Zentrum für Gehörlosenkultur e.V.
z.Hd. Herrn Welp
Huckarder Str. 2-8
44147 Dortmund

oder per e-Mail an: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)zfg-dortmund.de (Bitte in einer pdf-Datei)

Allgemeine Beratung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Mitarbeit in der Öffnet internen Link im aktuellen FensterAllgemeinen Beratung für gebärdensprachlich orientierte, hörgeschädigte Menschen eine/einen – möglichst – gebärdensprachkundige/n

  • Sozialpädagogin/Sozialpädagogen,
  • Sozialarbeiterin/Sozialarbeitern,
  • Heilpädagogin/Heilpädagogen, oder
  • einer vergleichbaren Qualifikation aus dem psychosozialen Bereich

zur Mitarbeit im Team unserer Allgemeinen Beratung für gebärdensprachlich orientierte, hörgeschädigte Menschen.

Die Mitarbeit ist auf Teilzeitbasis möglich. Der Teilzeitanteil sollte zwischen 50% und 75% liegen.

Die Allgemeine Beratung bietet kostenlos beratende und begleitende Hilfen schwerpunktmäßig für gehörlose Menschen aus Dortmund an:

  • Anträge und Ämterangelegenheiten
  • Wohnsituation
  • Gesundheitsfürsorge
  • Dolmetschvermittlung
  • Schwierigen Lebenssituationen

Sie ist in den meisten Fällen die erste Anlaufstelle für Unterstützung suchende hörgeschädigte Personen. Die BeraterInnen vermitteln, wenn nötig, in andere Fachdienste und kooperieren mit verschiednen Hilfesystemen und Institutionen.

Erwünschte Kenntnisse und Fertigkeiten:

  • Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache oder die Bereitschaft diese zu erlernen sind Voraussetzung der Arbeit,
  • Umgang mit Verwaltungsabläufen, Dokumentationen und Aktenführung,
  • Kenntnisse der Gehörlosenkultur,
  • Grundkenntnisse der Gesprächsführung,
  • Empathie, persönliche Integrität, Reflexionsfähigkeit eigenen beruflichen Handelns,
  • Motivationsfähigkeit,
  • Selbstorganisationskompetenz und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung.
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache.

Die Hauptarbeitszeiten befinden sich normalerweise innerhalb der üblichen Arbeitszeiten. Die öffentlichen Sprechstunden sind Dienstags (09.00–11.00 Uhr) und Donnerstags (17.00–19.00 Uhr).

Der Führerschein der Klasse B ist notwendig.

Die Vergütung richtet sich zurzeit noch nach BAT IVb abhängig von den persönlichen Voraussetzungen. Die Umstellung auf TVöD ist für 2018 geplant.

Wir bieten ein vielseitiges und interessantes Arbeitsfeld mit regelmäßiger Supervision, Teamsitzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie guten, unterstützenden KollegInnen.

Wenn wir Ihr Interesse gefunden haben, bitten wir Sie, Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis zum 04. Februar 2018 an die Geschäftsführung des

Zentrum für Gehörlosenkultur e.V.
Huckarder Str. 2-8
44147 Dortmund

zu richten oder als e-Mail zu senden an:

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)zfg-dortmund.de

Für Nachfragen steht Ihnen Herr Welp (0231 - 913 002 -13) zur Verfügung.

unser Haus